Wonach suchen Sie?

News Beitrag

Der Glasfaseranschluss wurde beauftragt – was passiert dann?

 

 

Viele Kunden fragen sich:

"Wie kommt Glasfaser eigentlich zu mir ins Haus und was benötige ich dafür?

Muss dafür mein gesamter Vorgarten umgegraben werden?"

Nachfolgend möchten wir Ihnen kurz unser Vorgehen erläutern:

1.    Terminabsprache Hausbesichtigung

Die Details für die Verlegung des Anschlusses besprechen wir mit unseren Kunden im Rahmen einer Hausbesichtigung. Zur Abstimmung eines Termins nehmen wir telefonisch Kontakt mit Ihnen auf. Eine Bestätigung des Termins erfolgt im Anschluss per E-Mail.

 

2.    Hausbesichtigung

Vor Ort stimmen wir während einer Hausbesichtigung die Details für die Umsetzung, wie zum Beispiel den Kabelverlauf auf Ihrem Grundstück und den Übergabepunkt an Ihrem Gebäude, ab.

 

3.    Verlegung des Glasfaserkabels bis zum Hausübergabepunkt (HÜP)

In jedem Anschlussgebiet wird zunächst ein Hauptverteiler, der Point of Presence (PoP), eingerichtet. Von hier verlegen wir Glasfaserleitungen zu den Unterverteilern, den sogenannten Distribution Points (DP), und dann weiter bis in die Straßen. Im Laufe des Baufortschrittes erfolgt die weitere Zuleitung auf die Privatgrundstücke gemäß der mit Ihnen vereinbarten Wegstrecke bis zum Hausübergabepunkt (HÜP).

Dank modernster Technik und Verfahren sind die Glasfaserkabel binnen kürzester Zeit unterirdisch verlegt. Kleine ausgehobene Gräben von minimierter Breite sind meist am selben Tag wieder verschlossen. 

Oftmals kann auf Tiefbauarbeiten sogar gänzlich verzichtet werden, da Leerrohre für die Glasfasern u.a. mittels Spülbohrung unter dem Gehweg durchgezogen werden können. So werden auch Beeinträchtigungen für die Anwohner auf ein Minimum begrenzt.

 

4.    Terminabsprache Montagetermin

Zur Abstimmung eines Montagetermins nehmen wir ein weiteres Mal telefonisch Kontakt mit Ihnen auf. Eine Bestätigung des Termins erfolgt im Anschluss per E-Mail.

 

5.    Montagetermin

Das Kabel wird vom Hausübergabepunkt (HÜP), gemäß der während der Hausbesichtigung getroffenen Absprache, ins Haus verlegt und die Anschlussdose montiert. Aus technischen Gründen kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass der Anschluss zu diesem Zeitpunkt noch nicht aktiviert werden kann. In diesem Fall wird ein weiterer Aktivierungstermin (Dauer ca. 15 Min.) notwendig.

 

Gerne beantworten wir weitere Fragen auch persönlich!